Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Dekanat Gunzenhausen  |  E-Mail: info@dekanat-gunzenhausen.de  |  Online: http://www.dekanat-gunzenhausen.de

2019 in Bildern

Mundartgottesdienst in Merkendorf
Lektor Hermann Brunner konnte zum Fränkischen Mundartgottesdienst in der Merkendorfer Stadtkirche den ehemaligen Regionalbischof des Kirchenkreises Ansbach-Würzburg, Christian Schmidt, begrüßen. Die weihnachtliche Atmosphäre im Kircheninneren bot die perfekte Kulisse für diesen besonderen Gottesdienst, der immer nach Weihnachten begangen wird.

Mehr Text unter Gemeinde & Erwachsene - Rückblicke auf Highlights  ...mehr
Laternenumzug der beiden Kindergärten zum Marktplatz "Wir grüßen den Advent"
Begleitet von ihren Familien versammelten sich die Kinder am Marktplatz und lauschten der Andacht von Pfr. Meyer wie dem Posaunechor, um dann noch in den Stadthof zu ziehen. Elternbeirat und Eltern und das Personal hatten im Vorfeld eifrig gebastelt, um den Bazar mit adventlichen Gestecken, Kränzen und kunsthandwerklichem Dekomaterial auszustatten.
Dicht umlagert waren auch der Bratwurststand der Glühweinausschank und die Waffelbäckerei.  ...mehr
Ehrung Posaunenchorbläser
Im Rahmen des Festgottesdienstes zum ersten Advent ehrte der Posaunenchor Merkendorf drei Mitglieder, die „zusammen seit 165 Jahren das Wort Gottes musikalisch verkündigen“. So bezeichnete es Stadtpfarrer Detlef Meyer in seiner Einleitung.
Bilder und Bericht von Daniel Ammon

Mehr Text unter Kirchenmusik - Rückblicke auf Highlights  ...mehr
Kinderbibeltag am Buß- u. Bettag 2019
"Wie der Angst die Luft ausgeht" - unter diesem Motto stand der diesjährige Kinderbibeltag am schulfreien Buß- und Bettag.
Bereits ab 7.30h konnten die Kinder ins Gemeindehaus kommen, auch ein Service der Kirchengemeinde für die Eltern, die an diesem Tag zur Arbeit müssen. Als biblische Geschichten wurden die Erzählung von der Sturmstillung aus Markus 4 und die Geschichte vom Seewandeln des Petrus Matthäus 16 eindrucksvoll
von den Mitarbeitern szenisch umgesetzt und den Kindern die Botschaft
nahegebracht, dass Jesus stärker ist als
die Angst.  ...mehr
Noah vertraut Gott und rettet das Leben auf der Erde
Uraufführung des Musicals „Flutzeiten“ war ein voller Erfolg – Fesselnde, begeisternde, emotionale Darbietung
Vorneweg sei bereits gesagt: Es war ein phänomenaler Erfolg. Die Uraufführung des Musicals „Flutzeiten“ aus der Feder von Dekan i.R. Helmut Müller in der Merkendorfer Stadtkirche übertraf alle Erwartungen.

Mehr Text unter Gemeinde & Erwachsene - Rückblicke auf Highlights  ...mehr
Ökumenischer Ausflug führte nach Hainsfarth und Wemding
Die Christen von Merkendorf und Wolframs-Eschenbach machten sich in diesem Jahr zu ihrem ökumenischen Ausflug ins Ries auf. Zuerst stattete die Gruppe der ehemaligen Synagoge in Hainsfarth einen Besuch ab. Danach ging es nach Wemding.
Nach dem Besuch der Altstadt stand die Wallfahrtskirche „Maria Brünnlein zum Trost“, die Papst Johannes Paul II. 1998 zur „Basilica minor“ erhob, auf dem Programm.
Mehr Text unter Rückblick auf Highlights.  ...mehr
Kinderkantate „Noah und die große Flut“
Auf erfreuliche Resonanz stieß die Kinderkantate „Noah und die große Flut“-. Diese Geschichte stand im Mittelpunkt des Gottesdienstes in der Merkendorfer Stadtkirche am 14. Juli. Dargeboten wurde dieser alttestamentliche „Klassiker“ als Kinderkantate in gesungener Version. In Zusammenarbeit der evangelischen Kirchengemeinde mit der Musikschule Mönchswald erarbeitete die Musikpädagogin Anja Ring mit den jungen Projektchor-Sängerinnen und Sängern zwischen 5 und 10 Jahren.
Mehr Text unter Kinder & Familien  ...mehr
2019.06.30 Kirchweihserenade in Hirschlach
Heuer konnte Pfarrer Detlef Meyer zwei nicht alltägliche Gruppierungen begrüßen. Zum einen gab das Posaunenensemble „Zugzwang" sich die Ehre. Das aus vier Tenor- und zwei Bassposaunisten bestehende Ensemble gründete sich erst in diesem Jahr.
Als zweite Gruppe trat der Projektchor auf, den Birgit Heinrich dafür gegründet hatte. Mit einem Gospel und einem traditionellen Lied aus Südafrika sangen sie sich in die Herzen der Besucher.
Mehr Infos finden Sie unter - Kirchenmusik - Highlights & Berichte  ...mehr
Merkendorfer Kirchenstörche 2019
Aus der Glockenstube des Kirchturms heraus fotographiert, die beiden überlebenden
Jungstörche mit einem Elternteil. Ein Störchlein ist wohl an einem verschluckten roten Band
verendet und wurde aus dem Nest geworfen.  ...mehr
Freiluftgottesdienst zu Himmelfahrt am 30. Mai 2019 in Adelmannsdorf
„Jenseits der Kirchen und Stadtmauern“, so Stadtpfarrer Detlef Meyer beging die evangelische Kirchengemeinde Merkendorf ihren Freiluftgottesdienst zu Christi Himmelfahrt. Die gemeinsam gesungenen Lieder kündeten von der Himmelfahrt und der neuerwachenden Natur. Musikalisch umrahmte der Posaunenchor Merkendorf unter der Leitung von Julia Assenbaum den besonderen Gottesdienst. Nach der Feier bewirtete die Dorfgemeinschaft mit der Freiwilligen Feuerwehr die hungrigen Gottesdienstbesucher.
Text u. Fotos: Daniel Ammon  ...mehr
Goldene und Diamantene Konfirmation am 19. Mai 2019 in Merkendorf
„Mondlandung und erste gelungenen Herztransplantation, Mini-Röcke, Studentenproteste, Rolling Stones und Heintje“. - Damit umschrieb Pfarrer Meyer in seiner Predigt die Jahre 1968 und 1969 anlässlich der Jubiläumsfeier dieser beiden Konfirmationsjahrgänge, die jetzt – zusammen mit den Jubilarinnen und Jubilaren der Diamantenen Konfirmation der Jahre 1958 und 1959- ihr Goldenes Jubiläumsfest in Merkendorf feiern konnten.

Gruppenaufnahme Foto Atelier Braun, Gunzenhausen  ...mehr
Aufführung der „Deutschen Messe“ durch die Merkendorfer Chöre
Zwei Jahre vor seinem frühen Tod schrieb der österreichische Komponist Franz Schubert dieses geistliche Musikwerk, das aus acht Messgesängen und einem Anhang besteht. Die Texte stammten dabei von Johann Philipp Neumann, einem Professor an der Wiener Technischen Hochschule. Schubert brach zu der damaligen Zeit mit den althergebrachten Konventionen, denn er nutzte nicht die bei einer Messliturgie übliche lateinische, sondern die deutsche Sprache.  ...mehr
Weltgebetstag der Frauen Frauenam Freitag, 1. März 2019
„Kommt, alles ist bereit”: Mit der Bibelstelle des Festmahls aus Lukas 14 luden in diesem Jahr die Frauen aus Slowenien ein zum Weltgebetstag am 1. März.
Ihr Gottesdienstentwurf entführte uns in das Naturparadies zwischen Alpen und Adria: Slowenien. - Es ist noch Platz – besonders wurde in dem Gottesdienst an all jene Menschen gedacht und ihr Schicksal beleuchtet, die sonst ausgegrenzt werden wie Arme, Geflüchtete, Kranke und Obdachlose. In über 120 Ländern der Erde riefen ökumenische Frauengruppen damit zum Mitmachen beim Weltgebetstag auf. Im Anschluss wurd wieder eingeladen zu einem geselligen und kulinarischen Beisammensein im Evang. Gemeindehaussaal.  ...mehr
Storchennest auf der Merkendorfer Stadtkirche
Nisthilfe für die Storchenfamilie auf das Dach der Stadtkirche in Merkendorf.
Zuvor wurde das doch inzwischen etwas windschiefe Nest des Vorjahres abgenommen. Die Fa. Huber-Schlosser hatten das Rad mit den Befestigungsstreben montiert, Marie Kistner das Nest mit Weiden und Haselnuss ausgeflochten. Mit zwei großen Kränen wurde es dann aufgebracht. Kaum war die Nisthilfe plaziert wurde es auch schon in den folgenden Tagen von einem Storchenpaar in Besitz genommen. Wir hoffen nun auf das erfolgreiche Aufwachsen einer Storchenfamilie.  ...mehr
Flüchtlinge bei der FFW Feuerwehr Merkendorf
Merkendorfer Flüchtlingshilfe organisierte Besuch der Merkendorfer Flüchtlinge bei der FFW Feuerwehr Merkendorf. Herr Rück und Herr Reif führten die Flüchtlinge in die Aufgaben und Herausforderungen einer freiwilligen Feierwehr ein. Mit großem Interesse wurden dann die Lösch- und Rettungsfahrzeuge besichtigt, auch die Rettungsschere durfte einmal ausprobiert werden.  ...mehr
Ökumenische Bibelwoche in Merkendorf
Mit dem Brief des Paulus an die Philipper setzte sich heuer die Ökumenische Bibelwoche in Merkendorf auseinander. Es sei ein sehr emotionaler Brief, den der Apostel Paulus an seine Gemeinde in der Stadt Philippi geschrieben habe, so Stadtpfarrer Detlef Meyer.  ...mehr
Hirschlacher St.Johanniskirche wurde das vorhandene Geläut  renoviert
Sämtliche Klöppel der vier Glocken sowie die Joche wurden von der Fa. Bayreuther Turmuhren erneuert, sowie die Antriebstechnik und Steuerung komplett überarbeitet.
Auch die Schallläden der Kirche wurden in diesem Zusammenhang erneuert, so dass die Glockenstube in Zukunft vor Schnee und Regen besser geschützt ist. Insgesamt wurden 25.000 € von der Gemeinde dafür aufgewendet. Die Stadt Merkendorf wird einen 10 % Zuschuss geben.  ...mehr

drucken nach oben