Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Dekanat Gunzenhausen  |  E-Mail: info@dekanat-gunzenhausen.de  |  Online: http://www.dekanat-gunzenhausen.de

Willkommen

Die Evang.-Luth. Kirchengemeinden Altenmuhr (St.Johannis) und Neuenmuhr (St.Jakobus) begrüßen Sie auf ihrer Internet-Seite!

 

 

Wir freuen uns sehr, dass wir ab 10. Mai in Muhr am See wieder Gottesdienste in der Kirche feiern dürfen und möchten Sie herzlich dazu einladen.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise!

 

 

Sonntag ab etwa 11 Uhr finden Sie hier den Text der aktuellen Predig,

sowie Mitschnitt von Gottedienst/Predigt.

 



Lieber Leser,

„wann leben Sie?“ – Wie bitte? Was ist das denn für eine komische Frage? Wann ich lebe? Na, jetzt natürlich! Wann sonst?

Aber trotzdem die Frage: Leben Sie wirklich im Jetzt? – Oder sind Sie in Ihren Gedanken ganz oft auch in der Vergangenheit, indem Sie schwärmen von der Zeit damals, als „alles besser war“? Und leben wir nicht vor allem von den Erlebnissen und Erfahrungen, die hinter uns liegen und die uns zu dem gemacht haben, wer und was wir geworden sind?

Oder leben Sie nicht auch oft in der Zukunft, indem Sie sich vorstellen, was kommen könnte, was Sie sich wünschen oder was Sie befürchten? Prägt das nicht oft unser Leben und was wir vom Leben erwarten?

Und wie oft flüchten wir in unserer Phantasie in die Vergangenheit oder in die Zukunft – die ja bekanntlich „immer“ besser sind als die Gegenwart?

Der Apostel Paulus lädt uns ein, im Jetzt zu verbleiben und die Gegenwart Gottes zu erfahren und zu genießen. Der Wochenspruch des Drittletzten Sonntags des Kirchenjahres im 2. Korintherbrief, Kapitel 6, Vers 2 heißt es so:
„Siehe, jetzt ist die Zeit der Gnade, siehe, jetzt ist der Tag des Heils!“
Das „Jetzt“ – der gegenwärtige Augenblick – ist aus der Sicht des Glaubens durch „Gnade“ und „Heil“ gekennzeichnet. In jeder Sekun-de, in jedem Augenblick können wir die Gegenwart und die liebevolle Zuwendung Gottes spüren und erleben. Das geht quasi gar nicht in der Vergangenheit oder in der Zukunft, das geht nur und ausschließlich in der Gegenwart.

Die Zeit hat Gott erschaffen. In ihr dürfen wir leben. Von Augenblick zu Augenblick hoffen, glauben, beten wir – für andere und für uns. Jeder Moment unseres Lebens ist von Gott geschenkte und gesegnete Zeit. Nehmen wir sie dankbar an!

Herzliche Grüße,
Ihr Pfarrer Karl-Heinz Brendel

 

 

drucken nach oben