Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Dekanat Gunzenhausen  |  E-Mail: info@dekanat-gunzenhausen.de  |  Online: http://www.dekanat-gunzenhausen.de

Ausflug Frauenkreis und SeniorenKreis 2018

Ziel des diesjährigen Ausflugs des Frauen- und Seniorenkreises der Kirchengemeinden Alten- und Neuenmuhr war die Orchideengärtnerei Currlin in Uffenheim/ Welbhausen.

 

Ausflug des Frauen- und Seniorenkreises am 12. Juni 2018

Ziel des diesjährigen Ausflugs des Frauen- und Seniorenkreises der Kirchengemeinden Alten- und Neuenmuhr war die Orchideengärtnerei Currlin in Uffenheim/ Welbhausen. Vierzig "Orchideenfreundinen" und eingestreut auch ein paar "Orchideenfreunde" machten sich mit dem Barthel-Bus auf den Weg. Es war zwar nicht sonnig, dafür aber von den Temperaturen her angenehm. Kurz vor dem Ziel setzte noch leichter Regen ein. Doch das machte uns nichts aus, denn auf uns wartete ja das Gewächshaus.

Schon das Betreten gab einen Vorgeschmack über die Wunderwelt der Orchideen, die uns in allen Farben und Formen begrüßten. Cattleyas, Phalaenopsis, Dendrobien und wie sie alle heißen, zeigten sich in großartiger Pracht und beeindruckten in ihrer Vielfalt Über 1500 verschiedene Orchideenarten werden bei Currlin gezüchtet und vermehrt. Bei der Führung wurden vor allem Tipps für die Pflege der Orchideen gegeben: wie sind sie zu gießen, zu düngen; wann sollten sie umgetopft werden; wie sieht es mit der Teilung aus; welche Standorte sind für welche Arten am günstigsten. Es gibt auch Orchideen, die bis zu einer bestimmten Temperatur im Freien gehalten werden können.
Auch wenn den Besuchern manches schon bekannt war, waren die Informationen und Präsentationen sehr hilfreich. Kein Wunder, dass am Ende das Angebot zum Kauf sehr genutzt wurde. Ein Orchideenfreund tauschte sogar seinen bisherigen Orchideenbestand vollkommen aus. Durch große Kartons wurde seitens der Gärtnerei sicher gestellt, dass die Orchideen auch unbeschädigt mit nach Hause genommen werden konnten.

Wie üblich gehörte auch das Kaffeetrinken zum Programm. Im Cafe des Brothauses in Burgbernheim war dazu Gelegenheit. Etwas ungewohnt war, dass nicht serviert wurde, sondern - wie bei Cafes in Bäckereien üblich - dass man sich an der Theke anstellen musste. Das ist dann, wenn eine ganze Besuchergruppe versorgt werden will, nicht ganz einfach. Doch jede und jeder erhielt das Gewünschte. Aufgrund der Voranmeldung waren genügend Plätze vorhanden. Backwaren und Kaffee schmeckten bestens. Zufrieden und gestärkt konnte die Heimreise angetreten werden. Trotz einer Straßensperrung wegen eines Unfalls war man unter Benutzung von "Schleichwegen" wieder pünktlich in Muhr zurück.

 

 

Grossansicht in neuem Fenster: muhr_sen-1801

Grossansicht in neuem Fenster: muhr_sen-1803


Grossansicht in neuem Fenster: muhr_sen-1806

Grossansicht in neuem Fenster: muhr_sen-1807

Grossansicht in neuem Fenster: muhr_sen-1804

Grossansicht in neuem Fenster: muhr_sen-1805

 



Hans Rohn

drucken nach oben