Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Dekanat Gunzenhausen  |  E-Mail: info@dekanat-gunzenhausen.de  |  Online: http://www.dekanat-gunzenhausen.de

Ausflug Frauenkreis und Seniorenkreis 2013


Der Ausflug in diesem Jahr – organisiert vom Frauenkreis – führte in die Nähe von Hilpoltstein. 38 Frauen und Männer trafen sich am Mittwoch, den 5. Juni zur Busfahrt Richtung Hilpoltstein. Die Laune war bestens. Nach vielen Tagen mit Regen und Kälte war es angenehm warm. Die Sonne schickte ihre Strahlen vom Himmel und die Schönwetterwolken zeigten, dass es auch ohne Regen gehen kann. Ein richtiges Ausflugswetter also.

Erste Anlaufstelle war die Station des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) am Rothsee. Sie liegt am Südufer des Sees, an der sog. fränkischen Sandachse. Im Außengelände fällt der Blick sofort auf eine etwa drei Meter hohe Sanddüne. Sie ist mit den speziellen Dünengräsern und -pflanzen bewachsen. Ein Weiher und kleine Teiche laden zum Beobachten von Insekten, Fröschen und Wassertieren ein. In einem großen Freiluftaquarium schwimmen Fische, die im Rothsee beheimatet sind. Dazu zählen z. B. Spiegel- und Schuppenkarpfen, Brachsen, Rotaugen und Rotfedern.

Die Angebote der LBV-Station richten sich besonders auch an Kinder, Jugendliche und Familien. Der „Wasser und Matschbereich“ mit Seilbrücken und Schöpfanlagen ist dabei sehr beliebt. Hochbeet und „Insektenhotel“ sind interessante Versuchsobjekte. Die Station ist behindertengerecht gestaltet um auch Menschen mit einem Handicap die Lebensräume Wasser und Sand nahe zu bringen. So besteht etwa ein enger Kontakt zum „Auhof“, einer Behinderteneinrichtung der Rummelsberger.

 

Grossansicht in neuem Fenster: muhr_sen_1304 Grossansicht in neuem Fenster: muhr_sen_1305 Grossansicht in neuem Fenster: muhr_sen_1306
LBV-Station und Aquarium wo ist der Frosch ? an der Düne


Zweites Ausflugsziel war eine Confiserie, unmittelbar an der A9, Autobahnausfahrt Hilpoltstein, gelegen. Der kleine Handwerksbetrieb besteht seit gut drei Jahren und bietet seine Waren im Internet, insbesondere aber im angegliederten Laden an. Die günstige Lage an der Autobahn ist dabei ein großer Vorteil. Neben Pralinen sind es vor allem Schokoladeprodukte, die als Geschenke für die unterschiedlichsten Anlässe dienen. So werden z. B. Präsente für Hochzeiten, Geburtstage, Betriebsfeiern und Jubiläen hergestellt. Es gibt die unterschiedlichsten Schokoladeformen angefangen von „A“ wie. Auto bis „Z“ wie Zwerg.

Für Gruppen werden Führungen angeboten. Aus hygienischen Gründen in ein spezielles „Outfit“ gekleidet, betritt man die Produktionsstätte. Der Juniorchef selbst zeigt, wie die Pralinen und Schokoladen hergestellt werden. Natürlich gibt es auch Kostproben, die bestens munden. Die Qualität ist ausgezeichnet. Im Blick auf die handwerkliche Herstellung sind die Preise verständlicherweise höher, als etwa in Supermärkten. Doch akzeptiert man dies wegen der ausgezeichneten Qualität und kauft gerne „Versucherle“ und Mitbringsel für die Daheimgebliebenen. Die gute Qualität zeigt sich auch bei den Kuchen und Torten. Dem Betrieb ist ein Cafe angegliedert, das von allen Besuchern gerne genutzt wird. Für die obligatorische Kaffeepause ist somit bestens gesorgt.

Wie geplant, kam der Bus gegen 18:00 Uhr wieder in Muhr an. Allen Teilnehmern hat es bestens gefallen. Man freut sich jetzt schon auf den Ausflug im nächsten Jahr und ist gespannt, wohin dann die Fahrt gehen wird.

 

Grossansicht in neuem Fenster: muhr_sen_1307

hier gibt's Schokolade !


Hans Rohn

Bilder: R.Müller

drucken nach oben